So lässt sich kurz und prägnant dieser Konzertabend beschreiben. Das von Kapellmeister Dietmar Azesberger zusammengestellte Programm fand wieder sehr guten Anklang beim Publikum.

Als Solist brillierte Obmann Robert Gierlinger auf dem Flügelhorn mit dem Stück „Ballad“. In die Herzen der Zuhörer sang sich Eva Prechtl mit dem Stück „Can‘t take my eyes off you“ und erntete dafür tobenden Applaus. Auch das erste Zugabestück „Bessarabyanke“ wurde vom Publikum bestens aufgenommen. Beim letzten Stück solierte noch der Jungmusiker Domink Lang.

Während des Konzertabends wurden die Musikkapelle Arnreit mit einer Instrumentenspende überrascht. Die Raiffeisenbank Arnreit unter dem neuen Leiter Manfred Radinger stelle sich mit einer Instrumentenspende ein: Eine Querflöte, die an Judith Lang übergeben wurde. Herzlichen Dank dafür.

An diesem Tag wurden auch neue Musiker offiziell in die Kapelle aufgenommen und verdiente Ehrungen vorgenommen. So wurde der Jungmusikerbrief an Petra Wiesinger und Jonas Koblmüller übergeben Jonas Koblmüller wurde auch das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze überreicht. Erstmals wurde auch ein Musikerbrief überreicht. Viktoria Lindorfer, vorher Mitglied beim MV St. Johann, verstärkt seit Herbst unser Hornregister.

Erfreulich ist, dass drei Jungmusiker das Leistungsabzeichen in Silber abgelegt haben: Jakob Lang am Schlagzeug (mit Auszeichnung), Elena Neumüller an der Klarinette und Jan Hofer auf der Trompete.

Auch langjährige Musiker wurden an diesem Tag ausgezeichnet. Die Verdienstmedaille in Silber wurde an Birgit Herrnbauer vergeben. Das Ehrenzeichen in Silber erhielt das Geschwisterpaar Irmgard Gahleitner und Hermann Gierlinger. Bürgermeister Heinz Kobler wurde mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Mit dem Verdienstkreuz in Gold, der höchsten Auszeichnung, die der OÖ Blasmusikverband zu vergeben hat, wurden Josef Furtmüller und Erwin Andexlinger geehrt.

Wir bedanken uns bei allen, die zu einem gelungenen Konzertabend beigetragen haben, insbesondere bei

  • Josef Furtmüller, unserem Tontechniker, der für den guten Sound sorgte

  • Christine Niedersüß, die kurzfristig als Fotografin einsprang und dafür sorgte, dass das Konzert auch bildlich festgehalten wurde

  • Rupert Azesberger – was wäre unser Konzert ohne seine humorvolle und gehaltreiche Moderation

  • der Stadtgemeinde Rohrbach für die unkomplizierte Zusammenarbeit

  • der Gärtnerei Plakolb für den tollen Blumenschmuck, den wir wieder verwenden durften