Neben dem Bezirksmusikfest und den Bläsertagen ist das Bezirksorchesterkonzert in Rohrbach ein besonderes Highlight. Das Auswahlorchester unter Bezirks-KPM-Stv. Walter Hartl, setzt sich aus den besten MusikerInnen des Bezirkes zusammen und hat auch heuer wieder viele Besucher angelockt.
Die Reise durchs Vereinsjahr einer Musikkapelle wurde mit der „Wiener Philharmoniker Fanfare“ gestartet. Die junge Flötistin Laura Amerstorfer vom MV Altenfelden brillierte als Solistin in dem Stück „Concertino for Piccolo and Band“.


Das Stück „Ein verrückter Morgen“ spiegelt den Weckruf wider, welcher mancherorts auch heuer noch stattfindet und wurde von Vroni "Strizlmühna" Falkinger inszeniert. Müde und zersaust flitzt sie über die Bühne, ein rascher Schluck Kaffee und ein Bissen vom Frühstücksbrötchen, ehe sie zwischendurch die Morgentoilette erledigt. Hektisch wird noch die Uniform gesucht und angezogen, Instrument geschnappt und dann kann´s endlich zum Treffpunkt gehen. Wie im echten Musikerleben eben.

Viele Solopassagen für Klavier, Posaune, Flöte und Trompete und Lust zum Mittanzen bot das Stück „Danzas Cubanas“.
Durch das Programm führte mit Humor und auch Fachwissen Silvia Hackl.


Bezirksobmann Wolfgang Panholzer ist stolz auf so viele Talente im Bezirk und freut sich über dieses gelungene Projekt, welches 2021 bereits das 10-jährige Jubiläum feiert.

Auch für das leibliche Wohl wurde wieder gesorgt. So gab es musikertypische Speisen wie Würstl, Gulaschsuppe und Kuchen.  Ein großer Dank gilt hier auch allen Helfer/Innen im Buffet und natürlich den Mehlspeisenköchinnen.
Die Bezirksleitung Rohrbach dankt allen Besuchern für ihr Kommen und freut sich auf ein Wiedersehen bei der einen oder anderen Veranstaltung, spätestens jedoch beim Bezirksmusikfest 2020 in Arnreit.

Hier noch der LINK zu mehr Bildern ...LINK